Tanqueray No. Ten – Mein Lieblingsgin

Ja, ich gebe es zu. Auch mich hat der Hype rund um die Trendspirituose „Gin“ gepackt. Ich liebe den herben Geschmack des Wacholderschnapses einfach unglaublich sehr. Egal ob in normalen Longdrinks wie dem Gin and Tonic (G&T) oder in ausgefalleneren Cocktailvarianten. Gin gehört auf jeden Fall in meine Hausbar. Am liebsten Nutze ich den Tanqueray No. Ten. Dieser hochwertige London Dry Gin ist geschmacklich sehr mild und ausbalanciert und bildet eine exzellente Basis für Cocktails und Longdrinks.

Tanqueray No. Ten
Tanqueray No. Ten

Geschichte des Tanqueray No. Ten

Der Tanqueray No. Ten gehört wohl zu den bekanntesten Gins weltweit, was auf die sehr lange Tradition der Marke Tanqueray zurückzuführen ist.  1830 gründete Charles Tanqueray als Sohn einer Geistlichen Familie im Londoner Bloomsbury eine Destillerie. Hier experimentierte er viel mit den erlesensten Botanicals und gab sich selten mit dem Erreichten zufrieden. Noch heute sind die Rezepturen so streng gehütet, dass sie nur 6 Menschen auf der Welt kennen. Heute wird die Marke Tanqueray durch den Getränke und Spirituosenkonzern Diageo (übrigens auch Gordon’s Gin und Captain Morgan Rum) geführt. Sie zählt zu den strategischen Marken des Konzerns. Im Jahre 2000 wurde dann der Tanqueray No. Ten, als Premiumgin des Hauses auf den Markt gebracht.

Rezeptur und Herstellung

Ebenso wie sein „kleiner Bruder“, der normale Tanqueray Gin, wird auch der No. Ten vierfach destilliert, was ein besonders weiches Aroma erzeugt. Dennoch schafft es der Gin auf satte 47,3% Vol., was nicht vielen Brennern gelingt. Die „Tiny Ten“, die Brennblase in dem der Tanqueray No. Ten destilliert wird, gibt dem Gin seinen Namen. Sie ist der 10. Brennkessel der Destille und wurde als einzige nicht beim deutschen Luftangriff von 1941 zerstört. Noch heute wird in ihr dieser legendäre Gin destilliert.

Feine Zitrusnoten verleihen dem Tanqueray No. Ten einen angenehm frischen Geschmack

Viele Bartender auf der Welt feiern ihn als einen der weltbesten Gins. Er überzeugt durch seine gleichbleibend hohe Qualität und den angenehm milden Geschmack. Im No. Ten kommen neben dem Wacholder auch noch Kamillenblüten, weiße Grapefruit, Orange und weitere Zitrusfrüchte als Botanicals zum Einsatz . Alle Zutaten sind fein aufeinander abgestimmt, sodass der Gin nahezu universell für Cocktails, Longdrinks und Highballs eingesetzt werden kann. Angeblich ist es der einzige Gin, der aus den kompletten Früchten hergestellt wird, was wohl auch den frischen Geschmack des Gins erklärt.

Schmeckt nicht nur, sieht auch gut aus

Die achteckige, lange und schlanke Flasche des Tanqueray No. Ten unterstreicht den hochwertigen Inhalt perfekt. Im Gegensatz zum normalen Tanqueray erstrahlt das Grün der Flasche in einem leichten hellen grün, was den fruchtig-milden Charakter des Gins zusätzlich unterstreicht. Die elegant wirkenden silbernen Applikationen auf der Flasche inkl. Prägung unterstreichen den hochwertigen Charakter des Gins immens. Eingeprägt in die Flasche ist außerdem auch das Tanqueray-Wappen, was wichtig für die Wiedererkennung ist und die lange Tradition wiederspiegeln soll. Die Prägung einer Ananas im Deckel der Flasche greift die Zitrusfrüchte als Inhaltsstoffe erneut auf. Die Einbuchtung im Flaschenboden ist so geformt, dass sie an eine Zitruspresse erinnert. Das hohe Gewicht der Flasche setzt Zeichen und verdeutlicht: Ich bin ein Big Player im Gin-Geschäft. Zu Recht.

Cheers!

Hier Tanqueray No. Ten Distilled Gin kaufen*

Folgt mir doch auch auf Bloglovin

Ein Gedanke zu „Tanqueray No. Ten – Mein Lieblingsgin

Schreibe einen Kommentar